TRAUERFEIER IN ÖSTERREICH

Was ist eine Trauerfeier?

Bei der Trauerfeier handelt es sich um eine Zeremonie, die im Zusammenhang einer Beerdigung erfolgt. Die Angehörigen können hierbei Abschied von dem/der Verstorbenen nehmen, um mit der Trauerbewältigung zu beginnen.

ABLAUF EINER TRAUERFEIER

Wie läuft eine Trauerfeier ab? Eine Trauerfeier kann individuell nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen geplant werden. Dabei läuft eine traditionelle Trauerfeier in der Regel nach einem ähnlichen Muster ab. Die Trauerfeier erfolgt vor der eigentlichen Bestattung des/der Verstorbenen. Sie findet meist in der Friedhofskapelle oder einer Kirche statt. Viele Bestatter bieten aber auch eigene Räumlichkeiten dafür an. Die engsten Verwandten sitzen in der Regel in der ersten Reihe, um sich gegenseitig Unterstützung und Kraft zu geben. Je nach Wunsch kann die Trauerfeier von einem freien oder einem geistlichen Redner durchgeführt werden. Währenddessen werden, wenn erwünscht, Musik gespielt, Lieder gesungen, Gebete gesprochen und die Trauerrede gehalten. Bei einer Erdbestattung wird der Sarg anschließenden von den Sargträgern zur Grabstelle getragen und hinabgelassen.
Noch vor der Trauerfeier organisiert Ihr Bestattungsunternehmen die Wahl des Blumenschmuckes, welcher vorab von den Angehörigen ausgesucht wird.

ORGANISATION DER TRAUERFEIER

Wie organisiere ich eine Trauerfeier? In der Regel wird die Trauerfeier drei bis fünf Tage nach dem Tod der/des Verstorbenen veranstaltet. Wenn nicht anders erwünscht, übernimmt der jeweilige Bestatter die Organisation der Trauerfeier. Sollten Sie diese Aufgaben jedoch selbst erledigen wollen, sollten Sie Ihre Ideen und Vorstellungen mit dem Bestattungsunternehmen absprechen. Dabei besteht die Möglichkeit die Aufbahrungshalle mit einem Bild, persönlichen Gegenständen oder den Lieblingsblumen des/der Verstorbenen zu schmücken. Um die Bestattung sehr persönlich zu gestalten, kann auch die Lieblingsmusik der/des Verstorbenen gespielt werden. Aber auch andere Ideen, wie das Steigenlassen von Luftballons oder das Abhalten einer Rede, können in die Trauerfeier miteinfließen.

TRAUERREDE

Was ist zu beachten bei einer Trauerrede? Ein Trauerredner, der das Leben der/des Verstorbenen in einer Rede vereint, ist ein wichtiger Bestandteil der Trauerfeier. Dabei handelt es sich oft um einen professionellen Trauerredner, einem Geistlichen oder auch einen Angehörigen oder nahen Freund. Die Trauerrede würdigt nicht nur das Leben der/des Verstorbenen, sondern dient auch den Hinterbliebenen würdevoll Abschied zu nehmen. Sollten Sie sich für einen professionellen Trauerredner entscheiden, ist es wichtig Ihre Wünsche und Vorstellungen mit diesem vorab abzusprechen.

GÄSTE EINER TRAUERFEIER

Wie lade ich Gäste zu einer Trauerfeier ein? Wen Sie zur Trauerfeier einladen möchten, liegt in Ihrem eigenen Ermessen. Für die Einladung haben sie unterschiedliche Möglichkeiten. Mit einer Todesanzeige in der regionalen Tageszeitung können Sie Ort und Datum bekannt geben, um öffentlich zur Trauerfeier einzuladen. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass die Anzahl der Gäste bei dieser Variante schwer zu planen ist. Eine weitere Option biete die Einladung von Gästen mit Partezetteln. Hier können Sie selbst entscheiden, wen Sie bei der Trauerfeier dabeihaben möchten und wen nicht. Eine Kombination aus beiden Varianten ist natürlich auch möglich.

KOSTEN EINER TRAUERFEIER

Wie viel kostet eine Trauerfeier? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Es existieren keine Vorgaben für die Umsetzung einer Trauerfeier. Persönliche Vorstellungen, wie viel Sie für Trauergesteck, Musik oder den Trauredner ausgeben möchten, spielen dabei eine zentrale Rolle. So hängen die Kosten auch davon ab, wie viele Gäste anschließend zum Leichenschmaus eingeladen sind und an welchem Ort dieser stattfindet. Die Kosten können von Anbieter zu Anbieter variieren.