Bestattungskosten Kärnten

Wie viel kostet eine Beerdigung in Kärnten?

In den schweren Tagen nach dem Ableben eines geliebten Menschen kommen auf die Hinterbliebenen viele verschiedene Aufgaben zu. Neben der großen Trauer müssen Sie sich auch um die Beerdigung und die hohen Bestattungskosten in Kärnten kümmern. Damit Sie einen Überblick über alle anfallenden Kosten bekommen, haben wir alle Punkte für Sie aufgelistet. Die erste Entscheidung, die Sie treffen müssen, ist, welche Bestattungsart Sie sich wünschen. Dabei können Sie zwischen Erd-, Feuer-, Baum-, oder Sozialbestattung wählen.

1.

Bestattungskosten Kärnten: Erdbestattung

Die weltweit am häufigsten vorkommende Beerdigungsart, ist die Erdbestattung, auch Inhumation genannt. Auch in Kärnten ist die Erdbestattung die beliebteste Art der Beisetzung. Oft wird bei einer Erdbestattung der Sarg am Vortag der Beerdigung, damit die Hinterbliebenen sich verabschieden können, aufgebahrt. Nach einer feierlichen Zeremonie wird der Leichnam im Sarg der Erde beigesetzt.

Alle Bestattungskosten in Kärnten, die für diese Art von Beisetzung anfallen, belaufen sich auf mindestens 3.000 €. Bei einer Erdbestattung kommen neben den üblichen Kosten auch noch die Kosten für die folgenden Themen auf Sie zu:

  • Sarg
  • Trauerfeier
  • Grabstein
  • Grabnutzungsrecht
  • Friedhofsgebühren
  • Blumenschmuck
  • Grabpflege

2.

Bestattungskosten Kärnten: Feuerbestattung

Die Feuerbestattung wird in den letzten Jahren immer beliebter. Dabei wird der/die Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert und die Asche wird in eine Aschekapsel gegeben. Bei der Feuerbestattung handelt es sich lediglich um die Voraussetzung für andere Bestattungsarten, wie der Urnen-, Donau- oder Baumbestattung.

In der Regel sind die Bestattungskosten in Kärnten für eine Feuerbestattung geringer, wie die einer Erdbestattung. In Kärnten befinden sich die Bestattungskosten für eine Feuerbestattung inklusive Urnenbeerdigung bei auf ca. 2.000 € bis 6.000 €.

3.

Bestattungskosten Kärnten: Baumbestattung

Viele Menschen finden Trost in dem Gedanken eins zu werden mit der Natur. Besonders Menschen die sich bereits zu Lebzeiten zur Natur hingezogen fühlen, würden gerne die letzte Ruhe in einem Friedensforst finden. Damit die Asche in den Kreislauf der Natur übergehen kann, wird die Asche in einer biologisch abbaubaren Urne in den Wurzelbereich eines Baumes beerdigt. Ein Friedensforst wird in der Regel bereits zu Lebzeiten ausgewählt. Die Bestattungskosten in Kärnten für eine Baumbestattung hängen dabei von der Auswahl der Ruheforstes, der Art des Baumgrabs und den individuellen Vorstellungen ab. An und für sich fallen vorab die gleichen, wie auch bei einer Feuerbestattung bzw. Kremation an. Jedoch fallen hierbei keine Kosten für die Grabpflege an, da diese von der Natur übernommen wird. Die Bestattungskosten für eine Baumbestattung in Kärnten belaufen sich auf ca. 2.500 €. Je nach Art des Baumgrabs können diese Kosten jedoch variieren:

  • Einzel- und Partnerbäume kosten ca. 4.000 – 8.000 €
  • Gemeinschaftsbäume ab ca. 600 €
  • Beisetzungsgebühr ab ca. 200 €


Hier finden Sie Orte, an denen eine Baumbestattung in Kärnten stattfinden kann:

  • Natur-Ruhestätte Mailsberg
  • Friedensforst Klagenfurth
  • Friedensforst Velden
  • Friendensforst Sternberg
  • Friedensforst Ledenitzen
  • Friedensforst Gurk

4.

Bestattungskosten Kärnten: Sozialbestattung

In Kärnten, wie auch ganz Österreich, herrscht prinzipiell die Bestattungspflicht. Wenn das Vermögen des Verstorbenen nicht dafür reicht, sind in der Regel die Angehörigen dazu verpflichtet, die Bestattungskosten zu tragen. Sobald die Bestattungskosten in Kärnten nicht aufgebracht werden können, wird die Bestattung auf Anordnung der Sanitätsbehörde durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Sozialbestattung oder auch Armenbestattung. Der genaue Ablauf einer solchen Bestattung ist in Kärnten von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlichen, jedoch begrenzen sich diese Bestattungen nur auf das Mindestmaß und fallen daher immer sehr einfach und mager aus. Die Hinterbliebenen haben leider kein Mitspracherecht bei der Organisation der Bestattung und wann diese stattfindet. Die Sozialbestattung zeichnet sich meist mit einem schlichten Grab, einer einfachen Zeremonie und einer Holztafel zwischen normalen Gräbern aus. Nach 10 Jahren wird das Grab in der Regel wieder aufgelassen.

Überblick Bestattungskosten Kärnten:

Leistung
Kosten von
Kosten bis
Ärztliche Leichenbeschau (Totenschein)
0 €
200 €
Sterbeurkunde
9 €
10 €
Aufbahrung
85 €
300 €
Überführung (innerorts)
80 €
250 €
Kühlraumgebühren
50 €
70 €
Prosekturgebühr (Krankenhaus)
100 €
200 €
Urne
50 €
450 €
Sarg
250 €
2.400 €
Trauerredner
200 €
500 €
Bestattungsgebühr
400 €
1.200 €
Grabnutzungsgebühr
700 €
3.000 €
Sargträger
100 €
300 €
Trauerhalle
150 €
500 €
Blumenschmuck
100 €
400 €
Digitaler Nachlass
200 €
200 €
Grabstein
500 €
5.000 €

Bestattungsvorsorge Kärnten

Auch wenn man sich nur ungern mit dem Tod auseinandersetzt, zeigen besonders die Bestattungskosten in Österreich auf, warum Sie rechtzeitig eine Bestattungsvorsorge abschließen sollten. Im Sterbefall bekommen Ihre Liebsten die abgeschlossene Versicherungssumme inklusive allfälliger Gewinnbeteiligung. Durch diese Entlastung müssen sich die Hinterbliebenen neben der hohen emotionalen Belastung nicht auch noch um eine hohe finanzielle Belastung kümmern. Außerdem können Sie vorab selbst bestimmen, welche Bestattungsart sie später einmal haben möchten und Ihre Wünsche und Vorstellungen festlegen.

Sie sollten die Bestattungskosten in Kärnten niemals unterschätzen. Sorgen Sie frühzeitig vor und nehmen Anderen die hohe finanzielle Last ab. Wir beraten Sie gerne per Telefon oder E-Mail.